Unsere Angebote

Umzugsratgeber

Renovieren bei Umzug bei Kaiser Umzüge

Es gibt sehr viel zu tun wenn man umziehen will. Oft steht im Mietvertrag auch noch die Bedingung renovieren bei Umzug, so das man nicht nur den Umzug selbst zu bewältigen hat sondern auch noch das streichen, tapezieren und Boden verlegen in der alten Wohnung. Das kann man natürlich erst machen wenn die Wohnung ausgeräumt ist. Deshalb sollte man sich, wenn der Mietvertrag so etwas vorsieht einen weit genug gesteckten Zeitplan einplanen. Am besten ist es, wenn man nach dem Umzugstag oder den Umzugstagen einen oder zwei Tage Zeit hat sich in der neuen Wohnung zumindest grob einzurichten und sich erst dann mit der Instandsetzung der alten Wohnung beschäftigen muss.

Umzug-Ratgeber zum Begriff: Renovieren bei Umzug

Dazu sollte man dann aber am besten auch gleich Urlaub haben. Das Renovieren bei Umzug sein muss, ist ja ziemlich offensichtlich oder wird es zumindest wenn man erst einmal die ganzen Möbel von der Wand weg gerückt hat und sieht wie die Tapete einmal vor dem Verblassen ausgesehen hat. Auch die Originalfarbe des Teppichs wird für langjährige Bewohner oft eine Überraschung sein. Daher sollte man ohne Murren losziehen, neue Tapeten besorgen und sich wohlgemut ans Werk machen. Wer allerdings noch nie tapeziert hat oder einen Boden verlegte sollte sich auf jeden Fall Hilfe hinzu holen. Dann sieht nicht nur das Ergebnis deutlich besser aus, die Renovierung fällt auch sehr viel leichter wenn wenigstens einer weiß was er tut. Denn es ist gar nicht so leicht wie es aussieht eine Tapete ohne Blasen und Falten an die Wand zu bringen. Das Renovieren bei Umzug ist allerdings eine gute Übung für die eigene Wohnung später.

Weitere Infos rund um den Umzug