Unsere Angebote

Umzugsratgeber

Privater Möbeltransport bei Kaiser Umzüge

Wenn man sich entschließt, seinen Umzug selber zu machen hat man ein paar Dinge zu beachten. Da normalerweise ein privater Möbeltransport im Straßenverkehr kaum Rücksicht von den anderen Verkehrsteilnehmern zu erwarten hat sollte man sich für die Fahrten jemanden suchen der sicher fährt und auch ein wenig Erfahrung im Umgang mit entsprechend großen Wagen hat. Wenn man so jemanden nicht in seinem Freundeskreis oder Bekanntenkreis findet sollte man den Fahrer der den Umzug fahren soll vorher mit dem Wagen üben lassen. Wenn man einen Wagen bei einer normalen Autovermietung ausleiht ist es fast immer in Ordnung wenn man den Wagen schon am Abend vorher abholt.

Umzug-Ratgeber zum Begriff: Privater Möbeltransport

Das darf übrigens eigentlich nichts extra kosten, sonst ist man übers Ohr gehauen worden. So ein privater möbeltransport in einem LKW oder auch nur einem Kleinbus ist gar nicht leicht. Der Wagen ist größer, schwerer und mit einem anderen Schwerpunkt ausgestattet als man das von normalen Autos gewohnt ist. Daher ist es auch wichtig, sich bei der Beladung des Wagens einige Gedanken zu machen. Möbel und große Kisten sollten immer gut gesichert werden und am besten mit Tragegurten festgezurrt werden. Außerdem darf man nie unüberlegt stapeln, sondern muss sich am besten am Prinzip eines Puzzles orientieren. Denn wenn alles gut ineinander greift und fest steht kann auch bei schwierigen Kurven und scharfen Bremsungen nicht viel geschehen. Am besten holt man sich wenn ein privater Möbeltransport ansteht Freunde und Bekannte mit Erfahrung bei Umzügen und im Stapeln die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Weitere Infos rund um den Umzug