Unsere Angebote

Umzugsratgeber

Containerumzüge bei Kaiser Umzüge

Containerumzüge kommen vor allen Dingen bei solchen Umzügen zum Einsatz, die einen ins ferne Ausland führen, bei denen also ein Transport über die Straße und mit einem "normalen" LKW nicht möglich ist. Trotzdem entspricht das Vorgehen bei einem solchen Umzug im Grunde dem von einem normalen Umzug im Inland. Sie suchen sich eine geeignete Umzugsfirma aus und besprechen mit dieser alle Details zu Ihrem Umzug. Dann wird die Firma die Planung des Umzugs in Angriff nehmen und entscheiden, dass ein Container zum Einsatz kommt. Diesen beschafft sie dann und bringt ihn zu Ihnen nach Hause. In den Container wird dann Ihr gesamtes Hab und Gut eingeladen. Dabei hat das Umzugsunternehmen darauf zu achten, dass alles gut gesichert ist, schließlich hat der Container einen weiten und vielleicht auf turbulenten Weg vor sich.

Umzug-Ratgeber zum Begriff: Containerumzüge

Denn Containerumzüge finden in der Regel mit Hilfe eines Frachtschiffes statt. Wenn der Container voll beladen und all Ihre Habseligkeiten sicher verstaut sind, wird der Container auf einen dafür geeigneten Transport LKW geladen und dann von der Umzugsfirma zu einem Hafen in der Nähe gebracht. Dort wird er dann von den zuständigen Firmen vor Ort auf den Frachter verladen und gemeinsam mit x anderen Containern beginnt er seine Reise über die Meere. Im Zielland angekommen, wird der Container dann in Empfang genommen und zu Ihnen in das neue zu Hause gebracht. Dort kann man dann mit dem Ausladen und Einrichten des neuen Heims beginnen. Wissenswert ist noch, dass Containerumzüge in der Regel relativ lange dauern. Sie sind aber um einiges günstiger als Umzüge mit dem Flugzeug.

Weitere Infos rund um den Umzug